Betriebssysteme PDF Drucken E-Mail

Man könnte als Laie zur Auffassung neigen, ein Windows ist wie das Andere, doch weit gefehlt. Die Unterschiede sind teilweise doch erheblich.

Darum müssen Softwarehersteller heutzutage einen Großteil der Entwicklungsarbeit für das Anpassen an die unterschiedlichen Windows-Versionen aufwenden. Es gibt zwar derzeit nur die Hauptgruppen Vista, Windows 7, Windows 8, Server 2003, 208 und 2012. Doch innerhalb der Hauptgruppen gibt es noch zahlreiche Varianten.

Bei Windows-7 gibt es beispielsweise die Varianten Starter, Home Premium, Professional und Ultimate. Hinzu kommen noch die N-Versionen. Diese enthalten i.d.R. alle grundsätzlichen Funktionen, außer dem Mediaplayer, sowie die dazu "verwandten" Programme wie Media-Center und DVD-Maker. Das dann noch als 32-Bit und als 64-Bit Variante.

RUBiN-HWP® unterstützt derzeit (Stand 2014) diese Betriebssysteme:

  • Windows XP SP3
  • Windows Vista 32bit: Home Basic, Home Premium, Business und Enterprise
  • Windows Vista alle 64bit-Versionen
  • Windows Server 2003
  • Windows Server 2008
  • Windows Server 2011 (SBS-Server)
  • Windows Server 2012
  • Windows Server 2012 R2
  • Windows 7 – alle 32bit Versionen
  • Windows 7 – alle 64bit Versionen
  • Windows 8 - alle 32bit Versionen
  • Windows 8 - alle 64bit Versionen
  • Windows 8.1 - alle 32bit Versionen
  • Windows 8.1 - alle 64bit Versionen

Das HWP lässt sich auf Betriebssystemen die nicht erkannt werden, nicht starten. Diese Vorsichtsmaßnahme dient primär dem Schutz der wertvollen Firmendaten. Wir wissen, dass unsere Kunden teilweise sehr nachlässig mit dem Thema Datensicherung umgehen, und darum ist uns dieser Schutzmechanismus auch so wichtig.

Vorankündigung: Die im ersten Quartal 2015 erscheinende HWP-Version 2015 wird bereits Windows 10 Technical Preview untertützen.